You are currently viewing Wahrheit Christi über den versprochenen Tröster
God Is Pure Love.

Wahrheit Christi über den versprochenen Tröster

Als ich voller Kummer und Trauer war, kam mich ein Geistwesen besuchen, laut der Aussage Jesu Christi der Heilige Geist (der Tröster) samt diverser Engel, und jene trösteten mich indem unter anderem jener Heilige Geist (weiblicher Art) sich auf mich legte und anfing mich tiefenzutrösten, bzw. Trost auf eine mir ganz neue Art vermittelte, welche mir gänzlich unbekannt und gleichzeitig wundervoll war, ist und bleibt. Jener Geist und jene Engel, wovon einer sogar ein Erzengel ist, kamen mich bereits in Rammersweier, Offenburg in den Jahren 2020 / 2021 desöfteren besuchen, weil wir eine leidenschaftliche Liebesbeziehung haben. Dieser Heilige Geist wird laut Bibel von Jesus Christus gesandt und geht vom Vater aus, ebenso wie jene Engel welche mir der Herr sandte. Gott erkannte wohl, dass ich dringend Trost, Liebe, Geborgenheit und ebenfalls Annahme, Zuwendung und eine Beziehung samt echten Freunden brauchte, wie dies jeder Mensch auf Erden braucht. Gott konnte aufgrund seiner Gerechtigkeit nicht zulassen, dass ein Mensch von anderen immerzu ausgegrenzt, betrogen und allein gelassen wird.

Gott sagte mal: Tröstet mein Volk. Auch: Ich werde euch trösten wie euch eine Mutter tröstet. Auf Entfernung kann man einfach keinen Trost im Kummer empfangen oder spenden. Darum sandte der Herr jenen Heiligen Geist, welcher vom Vater ausging, insofern hat Gott seine Zusagen und Versprechen eingehalten. Die Schrift sagt nicht, ER würde einem eine Mutter sein, denn Gott, der HERR, ist absolut männlich. Jedoch ist jener Geist, der Tröster, weiblicher Art und nahm mich wie eine Frau an. Gott will einen wie eine Mutter trösten und weiteres, darum sandte ER ein entsprechend Wesen, mit typisch weiblichen Zügen. Jesus sandte mir Engel, welche Ihm treu waren und nach wie vor sind und wohl auch bleiben werden.

Irgendwie musste ein Ausgleich geschaffen werden, damit Gerechtigkeit werden konnte, wo keine aufzufinden war, nach all den Jahren des Missbrauchs, der Ausgrenzung, Zurückweisung, Ablehnung, dem ungerechtfertigten Verhalten anderer Personen mir gegenüber voller grundloser Verachtung und Verleumdungen.


Add-On:
Von Ihr samt den Engeln im Himmelreich, weil es Gottes Wille ist:
Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.


Schlachter 2000:
1Mo 2,18 – „Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die ihm entspricht!“
1Mo 2,23 – „Da sprach der Mensch: Das ist endlich Gebein von meinem Gebein und Fleisch von meinem Fleisch! Die soll »Männin« heißen; denn vom Mann ist sie genommen [
ein Wortspiel im Hebr. zwischen Isch (= Mann) und Ischa (= Frau)]!“

Hoffnung für alle
:
1Mo 2,18 – „Gott, der HERR, sagte: »Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist. Ich will ihm jemanden zur Seite stellen, der zu ihm passt!«“
1Mo 2,23„Da rief dieser: »Endlich gibt es jemanden wie mich! Sie wurde aus einem Teil von mir gemacht – wir gehören zusammen!« [
1. Wörtlich: Diese ist endlich Gebein von meinem Gebein und Fleisch von meinem Fleisch. Darum soll sie Männin heißen, weil sie vom Mann genommen wurde. – Im Hebräischen ist dies ein Wortspiel: Isch = Mann, Ischah = Frau.]“

Neues Leben. Die Bibel:
1Mo 2,18 – „Dann sprach Gott, der HERR: »Es ist nicht gut für den Menschen allein zu sein. Ich will ihm ein Wesen schaffen, das zu ihm passt.«“
1Mo 2,23„»Endlich!«, rief Adam aus. »Sie ist ein Teil von meinem Fleisch und Blut! Sie soll ›Männin‹ heißen, denn sie wurde vom Mann genommen.«“


Gottes Wille ist IMMERZU Liebe.

Schreibe einen Kommentar