You are currently viewing Die Prophetie der Offenbarung bzgl. des Malzeichen des Tieres – Befreiungsmöglichkeit

Die Prophetie der Offenbarung bzgl. des Malzeichen des Tieres – Befreiungsmöglichkeit

Da ich gerade einen weißen Thron im Geiste, bzw. direkt vor mir sah, soll ich wohl folgendes Gericht verkünden.
Außerdem sprach jener auf dem Thron zu mir auch: „Schreibe; denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!“
– Diese Stimme gehört dem Herrn Jesus, jenem auf dem Thron –
 Offenbarung‬ ‭20:11‭-‬15‬ ‭SCH2000‬‬
„[11] Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. [12] Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand. [13] Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. [14] Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod. [15] Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.“
https://bible.com/bible/157/rev.20.13.SCH2000
Offenbarung‬ ‭14:9‭-‬11 ‭SCH2000‬‬
„[9] Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirn oder auf seine Hand annimmt, [10] so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. [11] Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt.“
https://bible.com/bible/157/rev.14.9.SCH2000
‭‭Offenbarung‬ ‭19:17‭-‬21‬ ‭SCH2000‬‬
„[17] Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen; und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommt und versammelt euch zu dem Mahl des großen Gottes, [18] um das Fleisch der Könige zu verzehren und das Fleisch der Heerführer und das Fleisch der Starken und das Fleisch der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller, der Freien und der Knechte, sowohl der Kleinen als auch der Großen! [19] Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd sitzt, und mit seinem Heer. [20] Und das Tier wurde ergriffen und mit diesem der falsche Prophet, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen, und die sein Bild anbeteten; die beiden wurden lebendig in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. [21] Und die Übrigen wurden getötet mit dem Schwert dessen, der auf dem Pferd sitzt, das aus seinem Mund hervorgeht, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch.“
https://bible.com/bible/157/rev.19.17.SCH2000
‭‭Offenbarung‬ ‭21:5‭-‬8‬ ‭SCH2000‬‬
„[5] Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er sprach zu mir: Schreibe; denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss! [6] Und er sprach zu mir: Es ist geschehen! Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Dürstenden geben aus dem Quell des Wassers des Lebens umsonst! [7] Wer überwindet, der wird alles erben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein. [8] Die Feiglinge aber und die Ungläubigen und mit Gräueln Befleckten und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner — ihr Teil wird in dem See sein, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.“
https://bible.com/bible/157/rev.21.5.SCH2000

Die Malzeichen des Tieres
(Pentagramm / Kopfstehendes Kreuz / D’evils Horns)


Die Aufnahme eines (umkehrten) Pentagramms, auf geistige Art und Weise durch eine ‚Heirat‘ mit einem hochrangigen Dämon. Getragen entweder unter der Stirn via Taufe (ein geleitester Eid bzw. Schwur (nur auf spiritueller Ebene erkennbar) oder mittels eines Amuletts um den Hals deutlich sicht- und damit für alle erkennbar.

Ein Kopfstehendes Kreuz, welches gerne um der Täuschung Willen gerne auch andersherum getragen wird, ist ebenso der antichristlichen Szene zuzuordnen. Im Geheimen und innerhalb der Szene voller Stolz dem eigentlichen Zweck dienlich, in der Öffentlichkeit dann jedoch entweder verschwiegen oder um der Täuschung willen, wie ein christliches Kreuz benutzt, um möglichst auch Erwählte oder Bekehrte vom richtigen und damit redlichen Weg abzubringen und auf einen falschen, tödlichen Weg zu bringen und einen schweren Sündenfall herbeizuführen, damit ahnungslose und unschuldige Menschen der Hölle, dem ewig brennenden See aus Feuer und Schwefel, preisgegeben werden können.

Die Teufelshörner, welche auch Betrugshörner darstellen (🤟: „I Love You“ – Betrug) werden innerhalb der Szene wohl wissentlich als Erkennungszeichen benutzt, damit andere Eingefleischte wissen: „Ah, ja, der gehört zu uns, dem kann man vertrauen.“ Die Hörner, oder auch „Heugabeln“ genannt, sind dem Lügner, Satan, zuzuordnen, sind jedoch einem Menschen und deren Leben nur ein Hindernis. Wer sich wohl wissentlich zu einem Lügner, Dieb und Menschenmörder bekennt, kann nicht erwarten, dass andere innerhalb der Szene einen ebenso belügen, betrügen und nach dem Leben trachten. Schließlich bekennen jene Menschen sich entweder im Geheimen oder öffentlich (auf den Straßen, auf Konzerten, in Clubs, zu einem Lügner, Betrüger, Menschenmörder, Täuscher und Blender) zu dem Widersacher Gottes. Jene Menschen können nicht erwarten irgendetwas von Gott zu erhalten, denn sie wollen sich selbst zu Gott machen. Der Teufel, auch Satan genannt, ist ein Schlange, welche sich lediglich häutet, sich allerdings inwendig nicht ändert. Satan, einem komplett gefallenen Engelswesen, wurde einst sämtliche von Gott verliehene Pracht genommen. Es ist diesem nicht einmal mehr möglich seinen ursprünglichen Namen selbst auszusprechen.

Den Eingefleischten ist dies stets bewusst, der Masse welche nach Augenschein urteilt und sich gerne darauf berufen will was das Auge erblickt, bleibt dies verborgen. Diese Menschen nutzen die Gutgläubigkeit anderer aus und Blenden mittels Lügen und Betrug.

Immerzu!


Daher hier meine Ermahnung und meinen Rat an euch, welche ihr händeringend um Rettung fleht:

Kehrt in aller Aufrichtigkeit, in redlicher und Gottwohlgefälliger Wahrheit um. Lasst ab vom Bösen und euren sündigen Gepflogenheiten, wendet euch Gott wieder zu, gesteht sowohl euch selbst als Gott und diese Sünde ein und bittet aufrichtig um Vergebung dieser Taten. Jedoch solltet ihr dann auch voller Ehrlichkeit und Wahrheit versprechen, diese Sünde in Zukunft zu unterlassen. Betrügt Gott im Gebet nicht, sondern bleibt standhaft und kehrt nicht zu eurem alten, von Sünde geprägten Leben zurück. Lasst euch mit Gott versöhnen und bittet in aller Reinheit um Vergebung und Tilgung dieser Schuld, auf dass ihr diese riesengroße Dummheit nicht erneut tut. Wendet euch ab vom Bösen. Leere Worte bringen hier jedoch nichts. Es sind die Taten und Gewohnheiten, welche euch erneut Sünde sind.

Worte des Herrn Jesus diesbezüglich:
Alles hingeben, um alles zu gewinnen
Danach wandte sich Jesus an alle: »Wer mein Jünger sein will, darf nicht mehr sich selbst in den Mittelpunkt stellen, sondern muss sein Kreuz täglich auf sich nehmen und mir nachfolgen. Denn wer sich an sein Leben klammert, der wird es verlieren. Wer aber sein Leben für mich aufgibt, der wird es für immer gewinnen. Was hat ein Mensch denn davon, wenn ihm die ganze Welt zufällt, er dabei aber sich selbst verliert oder Schaden nimmt? Wer sich nämlich schämt, sich zu mir und meiner Botschaft zu bekennen, zu dem wird sich auch der Menschensohn nicht bekennen, wenn er in seiner Herrlichkeit und in der Herrlichkeit seines Vaters und der heiligen Engel kommen wird. Ich versichere euch: Einige von euch, die hier stehen, werden nicht sterben, bevor sie gesehen haben, wie sich Gottes Reich durchsetzt.«“
(Lukas 9,23‒27 – Hoffnung für Alle)

Allerdings lasst euch ebenso gewarnt sein: Gott lässt sich nicht betrügen. Um weiteren Schaden zu vermeiden, lasst euch im Gebet vom Allwissenden Gott und Vater auf Herz und Nieren prüfen. Er erkennt eure wahre Intension eh schon im Voraus. Glaubt an Gott und dessen Wort samt dieser Zusage hier, denn ein Wort welches Gott einem Menschen gibt gilt und hat in Ewigkeit Bestand. Im folgenden Abschnitt ist die Vergebungstat mit einer Bedingung gekoppelt und von daher mit dieser großartigen Verheißung verknüpft. Lest das Angebot und lasst es euch durch den Kopf gehen.

„Wascht euch, reinigt euch von aller Bosheit! Lasst eure Gräueltaten, hört auf mit dem Unrecht! Lernt wieder, Gutes zu tun! Sorgt für Recht und Gerechtigkeit, tretet den Gewalttätern entgegen und verhelft den Waisen und Witwen zu ihrem Recht!

 

Gott richtet sein Volk
So spricht der HERR: »Kommt, wir wollen miteinander verhandeln, wer von uns im Recht ist, ihr oder ich. Selbst wenn eure Sünden blutrot sind, sollt ihr doch schneeweiß werden. Sind sie so rot wie Purpur, will ich euch doch reinwaschen wie weiße Wolle. Wenn ihr mir von Herzen gehorcht, dann könnt ihr wieder die herrlichen Früchte eures Landes genießen. Wenn ihr euch aber weigert und euch weiter gegen mich stellt, dann werdet ihr dem Schwert eurer Feinde zum Opfer fallen. Darauf gebe ich, der HERR, mein Wort!«“
(Jesaja 1,16-20 – Hoffnung für Alle)

Hier ist die Weisheit! Wer das Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist 666.“
Offenbarung 13, 18 – Schlachter 2000

Damit will die Weisheit Gottes folgende Botschaft vermitteln:
Alle drei Malzeichen bedeuten automatisch bei Gott, dem Schöpfer „Setzen 6.“

Den Gläubigen als Warnung, damit man Abstand davon hält und sich nicht auf Menschen mit solchen Erkennungszeichen einlässt. Prüfet stets aus Wahrheit damit ihr die falschen Propheten bzw. Kinder Gottes von den echten unterscheiden vermögt, genau wie in der Lehre des Herrn vermerkt.


Zur ‚Satanischen Bibel‘

Wer auch immer zur sogenannten ‚Satanischen Bibel‚ (geschrieben von einem Verrückten namens Omar – Mar heißt Albtraum/Alptraum – folglich ‚O, Alptraum‘) griff und die Lehre darin ausübte, trägt dieses Malzeichen an der rechten Hand auf spiritueller Ebene. So wie mir der Heilige Geist der Wahrheit eingab (und mir Bekannte von einst sogar mitteilten und sich somit selbst verrieten) ist in diesem Buch von irgendeinem Codex / Kodex die Rede, welche sich auf einen Stolz beruft. Das Dilemma im Verborgenen also dahinter ist: Je öfter man darin liest und man diese Dinge ausübt, desto mehr brennt sich einem diese Lehre in das menschliche Hirn des Anwenders, so dass einen diese Gewohnheiten gefangen nehmen. Denn der Teufel weiß aufgrund der Heiligen Schrift: Das Denken eines Menschen wird verändert je nachdem man was man den Verstand und sein Denken füttert, also ernährt. Dieses Prinzip hat der Teufel der Heiligen Schrift, der Bibel, entnommen und geklaut. Als Nächstes kommt hinzu, dass Satan den Mensch als Vieh ansieht, dem man leicht Gewohnheiten antrainieren kann. Hinzu kommt eine Weisheit aus den Sprüchen Salomos:

„Wie man Eisen durch Eisen schleift, so schleift ein Mensch den Charakter eines anderen. Wer seinen Feigenbaum pflegt, kann die Früchte ernten; wer sich für seinen Herrn einsetzt, der findet Anerkennung. Im Wasser spiegelt sich dein Gesicht, und durch die Menschen um dich herum erkennst du dich selbst!“ Sprüche 27:17-19 HFA

Darum ist die Weisheit auch im Buch der Offenbarung zu finden:

Die 13, Dreizehn als Zahl des Widersachers als auch die Zahl mit einem Kapitel in welchem über Glaube, Liebe, und Hoffnung die Rede ist. Das Wesen der Liebe wird darin offenbart. Gott ist die Liebe und von IHM kommt als der Eine sowohl der Glaube als auch die Liebe als auch die Hoffnung, wobei an jener Stelle erwähnt wird, dass die Liebe unter diesen dreien die Größte ist.

Die 18, Achtzehn (Acht Zehn – Achte die zehn Gebote) ist die Hausnummer meines Wohnhauses; hier als Zahl der Weisheit und wo diese zu finden ist.
Brünnlesweg sagt etwas über das Wasser des Lebens aus, welches ebenso in der Offenbarung erwähnt wird und ebenfalls zu finden ist.
Ältere Facebook und Instagram Beiträge können dies bezeugen und bestätigen, dass ich diesen nach wie vor habe.
Das Wasser des Lebens ist der Heilige Geist – Es ist der Geist der Leben gibt, das Fleisch ist zu nichts nutze.

Johannes 6,63 – Hoffnung für alle:
„Gottes Geist allein schafft Leben. Ein Mensch kann dies nicht.“


Das Problem dieser Menschen ist schlicht und ergreifend deren Stolz!

Stolz ist schlichtweg die Ursünde seit dem Sündenfall und Satans Hinauswurf und damit Sturz aus der himmlischen Paralleldimension (Heaven) auf die Erde.
Hochmut kommt vor dem Fall (Gott gleich sein wollen) und Stolz folgt vor dem Zusammenbruch!

Ich habe stets irgendwelche Lehren dieses Buches verworfen, da ich diese sofort als Böse und Realitätsfern erkannte, selbst wenn dies einige ehemalige Bekannte bewarben.

Erstes Beispiel: Hinterher ist doch eh egal, was man getan hat – Man stirbt und gut ist.
Zweites Beispiel: Wenn dich jemand nicht bei dir zuhause aufnimmt, zerstöre diese Person.
Drittes Beispiel: Runen und Tarotkarten legen und deuten.

Als ich davon hörte erschrak ich, denn die Realität sah für mich damals schon anders aus – ergo: Lug und Betrug. Als ich dann auch noch hörte: „In dem Buch steht, und das habe ich aus dem Internet, Satan (der Teufel) lehrt einem darin … “ wusste ich für mich:


Nein!
Nie und nimmer schließe ich mich dieser Religion an, schließlich kommt die Liebe von Gott und Gott ist Liebe. Diese hat weitaus mehr Reiz für mich und ist den Menschen dienlicher und bringt Frieden und jede Menge Freude. Welcher normale Mensch liebt schon den Teufel, das personifizierte Böse?

Nun ja … Verrückte halt!

Wenn Gott die Liebe ist, und der Teufel, auch Satan genannt, Zerstörung, Mord und mit Lügen zu leben propagiert und lehrt, dann entscheide ich mich dagegen und wähle nach wie vor und wie immer die Liebe, da die Liebe seinem Nächsten nichts Böses tut und schließlich Gott ist.

Nur Gott ist Allmächtig, stets Souverän, ist der Höchste und Schöpfer allen Daseins; warum sich dann für etwas anderes entscheiden, außer dem Schöpfer und damit die Liebe selbst?


Eine Lüge / Ausrede um dem Gericht entkommen zu wollen, um die Wahrheit zu vertuschen um nicht gerichtet zu werden.

Geht nun mal nicht! – The truth is always clear!

Schreibe einen Kommentar